1/12

Was ist Tierphysiotherapie?

Das Ziel der Tierphysiotherapie ist die Verbesserung des Wohlbefindens Ihrer Tiere. 

Sie umfasst die Schmerzlinderung, die Erhaltung und Wiederherstellung des aktiven Bewegungsapparates sowie der Förderung einer schnelleren Genesung - sie kann allerdings auch bereits zur Prävention angewendet werden.

Wann wird sie angewendet? Tierphysiotherapie wird angewendet bei:

  • Muskelproblemen wie beispielsweise Verspannungen oder Zerrungen

  • Sehnenerkrankungen

  • Bänderverletzungen wie beispielsweise Kreuzbandrissen

  • Neurologischen Erkrankungen wie dem Cauda-Equina-Syndrom oder Lähmungen

  • Postoperativer Nachsorge wie beispielsweise Narbenbehandlungen

  • Gelenkerkrankungen wie einer Hüftdysplasie (HD), Arthrose, Spat oder bei Bandscheibenvorfällen

Tierphysiotherapie stellt keine Diagnosen und ersetzt daher keinen Tierarzt.

Sie ist immer als eine begleitende Behandlung anzusehen.